Home » Reisen » Wohnbustreffen » 2016-10-21 SAT (Selbst-Ausbauer-Treffen) Südsee Camp

2016-10-21 SAT (Selbst-Ausbauer-Treffen) Südsee Camp

2016-10-21

Jetzt wollte ich schon so oft zum SAT, besoders vor dem Busausbau, aber ich habe es zeitlich nie geschafft. Ich wollte immer einmal sehen was Andere so selber ausgebaut haben. Naja, sollte nicht sein aber dafür jetzt.
Im Vorfeld habe ich die drei Nächte gebucht und sage und schreibe 78,-€ dafür bezahlt und das ist noch ohne Stromanschluß. Das Schlimmste daran finde ich dass man mit den Fahrzeugen nicht auf dem eigentlichen Campingplatz steht mit all seinen angebotenen Dienstleistungen. Nein, es gibt eine eigens angemietet Pferdekoppel auf der knapp 900 Fahreuge platziert werden. Für diese sumpfige Wiese ohne Toiletten oder V/E in der Nähe zahle ich hier das Gleiche wie die Gäste auf dem Campingplatz. Ganz schön dreist, aber die Leute zahlen es ja.

Tags vorher haben wir uns schon mit Mitgliedern aus dem Wohnbusse-Forum getroffen um gemeinsam zum SAT zu fahren. Wir sind allerdings nicht direkt bis zum Gelände gefahren sondern haben uns auf dem Autohof in Soltau Süd mit weiteren Forenmitgliedern getroffen. Nach einem guten Essen im Rasthof und einer ruhigen Nacht sind wir dann zum Campingplatz Südsee-Camp gefahren.
Die Beschilderung zum SAT war einfach und die Ausfabe der Platzkarten am Eingang war auch gut organisiert. Unsere Gruppe von Wohnbusse.eu stand zusammen im ersten Quergang und wir stellten uns direkt am Anfang der Reihe auf. Hinten, so erfuhren wir später, könne es auch schon mal bei Regen zur Bildung eines Ententeiches führen. In dem Schlamm möchte man dann auch nicht stehen und das Wetter zeigte sich nicht von seiner besten Seite. Immer wieder regnete es und viele sassen nur in ihren Fahrzeugen. Aber es gibt immer ein paar harte Gesellen die auch bei schlechtem Wetter draussen sitzen.

Wohnbusse

Wohnbusse

der harte Kern

der harte Kern

Samstag hörte der Regen allerdings auf und es gab viel zu sehen. Allerdings, selbst ausgebaut sind hier nur die allerwenigsten Fahrzeuge und der Teile Flohmarkt entpuppte ich dann als recht normaler Flohmarkt bei dem die ein oder Andere Haushaltsauflösung vorweg ging. Teile für Fahrzeuge gab es nur wenig.

Flohmarktartikel

Flohmarktartikel

Ein Rundgang auf dem Gelände des Campingplatzes zeigte ein ähnliches Bild. Hier waren viele Hersteller mit Informationsständen vertreten und sonst das übliche Flohmarkt Zeugs. In einer Ecke standen dann die Fahrzeuge vom Setra-Club zusammen und ein paar spannende Konstruktionen waren auch zu sehen.

viel Platz im Rundhauber

viel Platz im Rundhauber

ein Studebaker

ein Studebaker

Am Sonntag kehrte dann der Regen wieder zurück und es dauerte nicht lange bis die Ersten den Heimweg antraten. Da wir auch noch unsere Freunde in Hannover besuchen wollten blieben wir auch nicht mehr lange.

größer geht es kaum noch

größer geht es kaum noch

Es war schön das SAT einmal erlebt zu haben, aber ich glaube dass es für uns das Erste und auch das letze Mal gewesen sein wird. Für den Preis … Naja, mal schauen was nächstes Jahr wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.